INRIGO behandelt alle Informationen, welche Kunden und ihre Interessen betreffen, streng vertraulich. Informationen über Mandantenbeziehungen der INRIGO werden nur mit expliziter Genehmigung der jeweiligen Kunden an Dritte gegeben.

Wenn INRIGO bei komplexen Projekten mit Partnern bzw. Subunternehmen arbeitet, wird die Einhaltung der INRIGO-Standards verbindlich eingefordert.  In Partnerbeziehungen arbeiten wir ausschließlich auf Basis des Prinzips „need to know“.

Informationsbeschaffung und Problemlösung für den Kunden erfolgen nur innerhalb des rechtlich erlaubten Rahmens und akzeptierter Industriestandards. Aufträge, die nicht rechts- und normenkonform sind, werden von uns abgelehnt.

Unsere Verpflichtung zu Qualität ist von zentraler Bedeutung für unser Geschäft. Um höchste Qualitätsstandards zu erreichen, arbeiten wir zum Wohl unserer Mandanten ständig an der Weiterentwicklung unserer eigenen Strukturen und Verfahren.