Methodik

Die Informationsbeschaffung erfolgt nur innerhalb des rechtlich erlaubten Rahmens und akzeptierter Industriestandards.

In einem initialen Briefing klären wir mit Ihnen detailliert den Inhalt des Auftrags mit dem Ziel, ein möglichst objektives und verlässliches Endprodukt zu erstellen, anhand dessen Sie eine fundierte Einschätzung und Bewertung des Sachverhalts vornehmen können.

Die Recherche von Informationen erfolgt ausschließlich aus frei zugänglichen Quellen (Open Source Intelligence – OSINT), aus Presse und Medien, Datenbanken, Social-Media-Plattformen sowie ggf. auch aus kostenpflichtigen Datenbanken oder durch Expertenaussagen. Wenn ausdrücklich erwünscht, kann auch eine Vor-Ort-Recherche bzw. eine Befragung von Human Sources (HUMINT) Teil der Recherche sein.

Alle relevanten Informationen werden durch vertrauenswürdige Quellen belegt, maßgebliche Informationen durch eine zweite, seriöse Quelle verifiziert (Second-Source-Prinzip).

In die Analyse fließen die gewonnenen und dokumentationsfähigen Erkenntnisse ein. Bei der Informationsauswertung zählen allein die Fakten, die in einem professionellen, verständlichen Bericht mit visuellen Darstellungen zusammengefasst werden.

Der Schutz von vertraulichen Informationen und Betriebsgeheimnissen hat für uns höchste Priorität. Alle unsere Mitarbeiter haben sich strengen Geheimhaltungs- und Vertraulichkeitserklärungen verpflichtet. Um höchsten Schutz zu gewährleisten, sorgt INRIGO für ein angemessenes Sicherheitsniveau der digitalen Daten.